Ring FAQ

Hier erhalten Sie  Häufig gestellte Fragen und Antworten rund um das Thema Ringe.

Sollte in unserem Fragenkatalog Ihre Frage nicht beantwortet sein, helfen wir auch gerne persönlich weiter. Rufen Sie uns einfach an (Tel. 089 - 32120405) oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Häufig gestellte Fragen und Antworten über Ringe

1. Gibt es z.B. bei Breite, Farbe oder Legierungen Gestaltungsmöglichkeiten bei den angebotenen Trauringmodellen?
2. Eignen sich Silberringe als Trauringe?
3. Was ist 585/- oder 750/- Gold?
4. Empfehlen Sie 8ct Eheringe?

5. Welchen Unterschied gibt es zwischen 585/-Gold und 750/-Gold?
6. Müssen es die gleichen Ringmodelle sein?
7. Kann man später die Ringweite verändern?
8. Ist Platin haltbarer als Gold?
9. Welche Gründe gibt es, sich für einen Platin-Trauring zu entscheiden?
10. Was ist eine galvanische Behandlung - Rhodiumüberzug?
11. Ist bei mehrfarbigen Trauringen die Farblegierung nur an der Oberfläche?
12. Was ist ein Brillant?
13. Was ist ein Baguette, Navette oder Princess-Diamant?
14. In welchen Steinqualitäten werden die Ringe gefasst?
15. Wie reinige ich meinen Ring mit Brillant?
16. Was ist ein Solitaire?
17. Kann man Brillanten täglich tragen?


 
1. Gibt es z.B. bei Breite, Farbe oder Legierungen Gestaltungsmöglichkeiten bei den angebotenen Trauringmodellen?
Ja, Sie haben die Möglichkeit bei vielen Modellen. Unser Angebot ist sehr flexibel und wir gehen gerne auf alle Ihre Wünsche ein.

2. Eignen sich Silberringe als Trauringe?
Silber ist ein sehr weiches Edelmetall. Da es sich in der Regel in der Schmuckherstellung um 25/- Sterlingsilber handelt, ist die Silberlegierung sehr hoch und fein und daher sehr weich. Trauringe werden tagtäglich über viele Jahre hinweg getragen dadurch sind Tragespuren sehr deutlich zu sehen. Dazu kommt ,die Frage, steht die  Wertigkeit des Silbers  im symbolischen Verhältnis zur Hochzeit und Ehe.
 
3. Was ist 585/- oder 750/- Gold?
Man kann sich das so vorstellen, von 1000 Anteilen der Gesamtmenge eines Trauringes , sind 585 Teile oder 750 Teile Feingold ( = pures, feines Gold) und der Rest besteht aus Silber und Kupfer (dies nennt man Legierungszusatz) welches zusammen geschmolzen werden. Das bedeutet, je höher die Zahl des Stempels einer Legierung ist, desto höher ist auch der Feingoldanteil und dadurch erhöht sich auch das Gewicht des Ringes sowie der Preis. (siehe bei Legierung).
 
4. Empfehlen Sie 8ct Eheringe?
Da der Goldanteil bei 333/- Ringen sehr niedrig ist, kann es  passieren, daß der Kupferanteil in der Legierung sich an manchen Tagen durchs Schwitzen bemerkbar macht. An solchen Tagen kann sich ein schwärzlichen "Rand" unter dem Trauring bilden(Kupferoxyd). Vor der Entscheidung Frage welche Legierung , betrachten Sie in Ruhe nochmal den Satz in unserer "Headline" und entscheiden Sie nun welches Materiel "SIE" ein Leben lang tragen werden.
 
5. Welchen  Unterschied gibt es zwischen 585/-Gold und 750/-Gold?
Bei der Gelbgoldlegierung ist die Farbsättigung von 750/- (satt Gelbgold) im Vergleich zu 585/-(etwas blasser in der Goldfarbe) gut sichtbar, außerdem ist 750/-Gold aufgrund der höheren Legierung auch schwerer und wertiger. Im Wesentlichen hängt es von Ihrem Geschmack und natürlich auch dem Geldbeutel ab. Oft wird behauptet dass die 585/- Legierungen etwas härter als z.B. 750/-  Legierungen ist. Wir behaupten der Unterschied ist für Sie nicht spürbar und empfehlen Ihnen dieses Argument bei Ihrer Entscheidungsfindung weg zu lassen.

>> zum Seitenanfang


6. Müssen es die gleichen Ringmodelle sein?
Diese Frage zu beantworten liegt nur in Ihrem Ermessen! In all den Jahren unserer Tätigkeit haben wir jedoch oft für die Brautpaare unterschiedliche Ringe gefertigt , oft werden gleiche Modelle jedoch in verschiedenen Breiten verlangt, so auch verschiedene Farbkombinationen oder der Brillantring für die Braut und das schlichten gegenüber  für den Bräutigam. Unsere Meinung dazu ist: die Unterschiedlichkeit ist auf allen Ebenen spürbar (Mann und Frau ) (Ying und Yang ) wieso nicht auch bei Ihren Trauringen.
 
7. Kann man später die Ringweite verändern?
In den meisten Fällen, ja. Bei einfarbigen Trauringen ohne Stein (Brillant) ist es am einfachsten. In diesem Falle, kann der Trauring auf einer speziellen Maschine etwas gedehnt, bzw. gestaucht werden. Wenn der Trauring aus zwei oder drei verschiedenen Farblegierungen besteht oder ein spezielles Oberflächenmuster hat, ist die Frage wieviel Nummern der Ring zu vergrößern oder verkleiner ist, in diesem Fall werden wir eine individuellen Kostenvoranschlag für Sie machen.
 
8. Ist Platin haltbarer als Gold?
Platin hat im Gegensatz zu Gold einen wesentlich geringeren Abrieb. Man könnte auch sagen, es ist zäher. In chemisch reiner Form ist Platin (nach Mohs: 4,3) härter als Gold (nach Mohs: 2,5). Da Gold für Trauringe immer legiert, also mit Silber, Kupfer und bei Weißgold mit Palladium gemischt wird, wird die Goldlegierung deutlich härter, jedoch Platin ist zäher und sie werden im Laufe ihres Lebens keinen Ring aus Platin auftragen!
 
9. Welche Gründe gibt es, sich für einen Platin-Trauring zu entscheiden?
Platin (950-) ist ein sehr edles und reines Metall. Durch diese Reinheit symbolisiert Platin auch Wertigkeit. Dazu kommt das Platin von Natur aus eine schöne helle Farbe aufweist, Weißgold ist dagegen ohne Nachbehandlung etwas gräulich und kann diese helle Farbe nur durch eine galvanische Behandlung (Rhodiumüberzug) erreichen (die im Laufe der Zeit immer wiederholt werden muss). Die Beständigkeit und Wertigkeit ist eine Eigenschaft, die für eine Partnerschaft oder Ehe ganz wichtig ist. Da die Trauringe ja ein Leben lang getragen werden und sie zum täglichen Begleiter werden, empfiehlt es sich nicht hier am meisten zu sparen.
 
10. Was ist eine galvanische Behandlung - Rhodiumüberzug?
Rhodium ist ein Metall das chemisch der Platingruppe zugeordnet wird. In der Schmuckfertigung wird es oft eingesetzt um Weißgold aufzuhellen. Allerdings wird das Rhodium dann nur galvanisch (durch Elektrolyse) oberflächlich aufgebracht. Das bedeutet, daß dieses Rhodium durch tägliches Tragen relativ schnell abgenutzt wird. Allerdings bekommen alle Ringe Kratzer und Spuren durch das tägliche Tragen, so daß es meist kaum auffällt wenn die Rhodinierung irgendwann "verschwunden" ist.

>> zum Seitenanfang


11. Ist bei mehrfarbigen Trauringen die Farblegierung nur an der Oberfläche?
Nein wir können sie beruhigen! Unsere Ringe werden alle durchlegiert. Wenn ein Trauring z. B. zur Hälfte aus Weißgold und zur anderen Hälfte aus Rotgold besteht, dann sieht man das auch, wenn man diesen Ring auf der Innenseite anschaut. Jedoch gibt es Modelle (z.B Weißgoldring mit Gelbgoldsteifen) welcher nur oberhalb eingelegt ist - diesen Unterschied können sie jedoch selbst gut feststellen.
 
12. Was ist ein Brillant?
Die bekannteste Schliffart beim Diamant ist der Brillantschliff. Dies ist der runde Schliff mit 56 Facetten. Nur so geschliffen darf sich der Diamant, - Brillant nennen. Nur so geschliffen kann der Stein möglichst viel Licht reflektieren. Die Lichtausbeute bei dieser Schliffart nennt man die Totalreflektion. Daraus resultiert die Lebendigkeit des Edelsteins. So kann auch der kleinste Brillant in einem Trauring einen wunderschönen  Lichtpunkt sein. Bis in das neue 3. Jahrtausend hinein hat der Diamant seine Kraft als Talisman und Inspiration bewahrt. Sein Zauber bewegt den Menschen bis zum heutigen Tage. Frauen spüren, wie er die Ausstrahlung ihrer Persönlichkeit unterstreicht. Viele haben ihn zu ihrem ständigen Begleiter erkoren. Aufgrund seiner jahrtausende alten Geschichte, Symbolkraft und seiner Unvergänglichkeit gilt er als das besondere Geschenk - sein Strahlen und seine Natürlichkeit gelten auch als Boten für Glück und Erfolg.
 
13. Was ist ein Baguette, Navette oder Princess-Diamant?
Dies bedeutet, daß die Schliffform des Diamanten rechteckig (Baguette), Spitzoval (Navette) oder quadratisch (Princess) ist. Diese Schliffformen Baguette, Navette oder Princess-Diamanten sind aber heute bei hochwertigen Trauringen sehr beliebt, da sie sehr gut zu den unterschiedlichsten Ringformen passen. Außerdem hat der Princess-Diamant sowie auch der Herz -Diamant symbolisch betrachtet etwas sehr Romantisches.
 
14. In welchen Steinqualitäten werden die Ringe gefasst?
Hauptsächlich verwenden wir die Qualität mit der Farbe Top Wesselton (Feines weiß) und der Reinheit VSI (sehr kleinen Einschluß) jedoch können sie jederzeit auch eine noch bessere Qualität oder auch mindere Qualität auswählen.
 
15. Wie reinige ich meinen Ring mit Brillant?
Eine kleine Schale mit einem warmen, milden Geschirrspülmittel füllen. Diamantschmuck in die Lösung tauchen und mit weicher Zahnbürste bürsten. Anschließend unter fließend warmen Wasser sorgfältig abspülen und mit einem weichen, flusenfreien Tuch trocken tupfen. Oder nehmen Sie ein mildes flüssiges Schmuck-Reinigungsmittel und folgen Sie den Anweisungen des Herstellers.

>> zum Seitenanfang


16. Was ist ein Solitaire?
Diamant Solitaire sind Ringe mit einem zentralen Diamanten. In seiner seltenen Schönheit drückt ein Solitaire das aus, was mit Worten schwer zu sagen ist. Alles sagen, ohne etwas sagen zu müssen. Ein Solitaire sagt mehr als tausend Worte. Durch das Funkeln seiner Facetten zieht ein Diamant Solitaire den Betrachter in seinen Bann. Der Diamant gilt als Symbol für die wahre Liebe, die durch nichts zu besiegen ist und drückt mit seinem Feuer die Verbundenheit eines Paares aus. Jeder Stein ist so individuell wie die Frau, die ihn trägt.
 
17. Kann man Brillanten täglich tragen?
Der Brillant ist als einziger Edelstein für den täglichen Gebrauch zu empfehlen da er duch seine Härte niemals seinen Glanz verliert. Immer mehr Frauen wünschen sich zu ihrem Verlobungsring einen Ehering mit funkelnden Diamanten. Ob es sich dabei um einen Brillant- oder Princess-Schliff handelt oder ob dieser in Weißgold, Gelbgold oder Platin gefasst ist, es ist ein funkelnder Beweis andauernder Liebe zwischen Mann und Frau.